Abschied nehmen

(an) In einer feierlichen Stunde wurde neben den zukünftigen Pensionären auch scheidende Kolleginnen verabschiedet. Nina Megerle die 10 Jahre das Schulleben an der DBS mitgestaltet hat, stellt sich einer neuen Hausauforderung und wechselt auf die Gemeinschaftsschule nach Ubstadt. Sie übernimmt statt einer dritten, diesmal eine fünfte Klasse. Bewunderung bekam die Kollegin für ihre Strukturiertheit, ihre Klarheit und den Sinn für Ordnung. Das Kollegium wird nicht nur die Lehrkraft Megerle vermissen, sondern auch ihre Heiterkeit, die Ratschläge und ihre Leidenschaft fürs backen, so Silke Schnürer in ihrer Ansprache und wünscht ihr viel Erfolg bei der zukünftigen Arbeit.

Auch Janina Fritscher die zu ihrem Referendariat an der Schule war wurde mitverabschiedet, liebevoll von den SchülerInnen umarmt, wurde sie von Ihrer Mentorin Petra Porsch als „Frieda Furchtlos“ in der Welt gesehen, denn die Gans Frieda aus dem gleichnamigen Bilderbuch geht furchtlos durchs leben und bringt den anderen bei, wie es sich gemeinsam gut leben lässt. Ein neuer Lebensabschnitt beginnt, dazu wünschte das Kollegium ihr das Allerbeste.