Abschlussfeier der 4. Klassen der Grundschule

Erstmals Viertklässler in einer Abschlussfeier verabschiedet

Nachdem die Dietrich-Bonhoeffer-Schule nun eine reine Grundschule ist, war die Überlegung gereift, die Viertklässler in einer Abschlussfeier zu verabschieden.
Da war es eine umfangreiche Aufgabe für die Klassenlehrerinnen Petra Porsch und Katja Leitz und den Musiklehrer Klaus Schneider ein entsprechendes Programm mit den Kindern auf die Beine zu stellen.
Am Ergebnis erkannten alle Eltern und Gäste, dass es den Kindern einen tollen Spaß bereitete.
So startete das Programm mit einem tollen Lied über das Schulleben, das gleich alle fetzig auf die Feier einstimmte. Mit einem von den Kindern erarbeiteten Gedicht, wurden die einzelnen Schülerinnen und Schüler treffend porträtiert. Dann führten Lisa und Merja durch das Programm, in dem sie Buchstaben aus der Schultüte herausholten und den Schulweg von Klasse 1 bis Klasse 2 mit ihren Mitschülern darstellten.

Darunter war auch eine Szene, in denen Kinder die Lehrer parodierten und das Publikum raten musste, wer damit gemeint sei. Mit einer Reportage wurde interessante Lerngänge, Landschulheim und TheaterAG vorgestellt – Höhepunkte des Schullebens. Dann wurde das kurze Theaterstück Schneewittchen vorgeführt.
Als letztes hatten die Kinder mit ihren persönlichen Abschiedsbotschaften noch reichlich Wünsche für die Zukunft im Programm eingebaut.
Dazu gehörte das Segenslied „Mögen sich die Wege“ – das auch mit Einzelinstrumentalisten begleitet wurden.
Rektorin Maja Ronellenfitsch ehrte sportliche Schülerinnen und Schüler, ebenso wie die besten Schüler jeder Klasse. Ebenso wurde der Preis der Dietrich-Bonhoeffer-Schule für soziales Engagement an Joschua Doll vergeben.
Der Elternbeiratsvorsitzende Michael Niestroj beglückwünschte die Klassen zu ihrem guten Abschluss und bedankte sich bei den Klassenlehrerinnen, der Schulleitung und dem Lehrerkollegium für die geleistete Arbeit. Ein besonderer Dank galt auch seinen Elternvertreterinnen für die Bereitstellung und Organisation des leckeren Buffets, zu dem alle nach der Feier eingeladen waren.
Die Klassenlehrerinnen fanden nette Worte des Abschieds und der guten Wünsche für ihre Schützlingen und übergaben ein originelles Klemmbrett, das für zukünftiges Lernen Verwendung finden kann.
Zum Abschluss sangen die Kinder das neue Schullied der Dietrich-Bonhoeffer-Schule, das von Lehrer Bernhard Bannholzer getextet und von Lehrer Roland Leibold komponiert wurde.

Ein Lied vom Schulleben eröffnete die Feier
Kinder begrüßten die Gäste
Chorsingen gehörte zum Schulalltag
Ein lustiges Theaterspiel war Teil des Programms
Kinder brachten ihre Talente ein
Rektorin Ronellenfitsch ehrte besondere Schüler
Der Elternbeiratsvorsitzende bedankte sich
Das Schullied der Dietrich-Bonhoeffer-Schule war ein Hit