grenzerfahrung

Klasse 3a im Gate Ettlingen

Als die 3a zu ihrem Jahresausflug am 23.05. startete, war die Aufregung groß. „Werde ich den Hochseilgarten bewältigen?“ „Kann man runterfallen?“ „Wie hoch ist das?“, fragten die SchülerInnen die begleitenden Lehrkräfte als sie mit der Bahn nach Ettlingen ins Gate fuhren.

Nach einigen Spielen die zur Teambildung beitrugen und von den Trainern Isabell und Jan durchgeführt wurden, ging es dann hoch hinaus.

15m über der Grasnarbe ragen die Gerüste auf Baumwipfelhöhe. Mit Doppelbalken, frei hängenden Bäumen, Seilen, Schwebebalken, Plattformen und einer Hängebrücke fordern sie zur persönlichen Grenzerfahrung auf. Zuerst senkrecht in die Höhe, dann im Balanceakt in der Waagerechten um dann noch einmal in die Höhe zu steigen. Während so manch einer über sich selbst überrascht war, wie hoch sie es schafften, übertrafen viele sich selbst. Die Trainer sicherten die Kinder fachgerecht, dabei mussten andere Kinder Hilfestellungen vom Boden aus geben in dem sie den Schwebebalken an die richtige Stelle hinzogen und den Trainern als zusätzliches Gewicht dienten.

Nach vier Stunden hochmotiviertem Training ging es dann völlig k.o. wieder nach Hause.

Die Klasse 3a war klasse!