Heidelsheim-Experte an der DBS

Herr Freidinger beantwortete geduldig alle Fragen der Schülerinnen und Schüler.

Letzten Freitag besuchte der Ortsvorsteher Herr Freidinger die Schülerinnen und Schüler der dritten Klassen in der Dietrich-Bonhoeffer-Schule. Er erzählte ihnen von der alten Stadtmauer, den Türmen, dem Marktbrunnen und dem Schafsbrunnen sowie vom Leben der Menschen im Mittelalter. Früher gab es keine Straßen, sondern Gassen und das damalige Heidelsheim bekam im Jahr 1241 das Stadtrecht. Erst 1974 ist Heidelsheim ein Stadtteil von Bruchsal geworden. Herr Freidinger berichtete den Kindern von Nachtwächtern, die die Stadt bewachten und aufpassten, dass keine Feuer ausbrachen. Besonders interessant fanden die dritten Klassen die Erklärung zur Wortherkunft des Katzenturms. Denn dieser hat nichts mit Katzen zu tun, sondern stammt von dem alten Wort Karzer ab.

Die Schülerinnen und Schüler bedanken sich herzlich für Ihre Zeit und die vielen Einblicke in die Geschichte Heidelsheims.

Text: Klasse 3a