Kunsttherapie

Eigentlich hätte die Kunsttherapie an der DBS im März auslaufen sollen, durch das Engagement der Bildungsstiftung konnte dieses wertvolle Angebot nun bis zum Ende des Schuljahres aufrecht erhalten werden. Dazu dankt die Schulleitung der Bildungsstiftung vertreten durch Herr Bürk herzlich. „Dieser unkomplizierte Ansatz ist bemerkenswert“, so die Schulleitung.

Die Kunsttherapie an der Dietrich-Bonhoeffer-Schule in Heidelsheim findet 1x wöchentlich in einer Gruppe  von ca. 10 Kindern mit Migrationshintergrund, bzw. Kindern der VKL Klasse statt. Dieses Angebot wird geleitet von Dipl.-Kunsttherapeutin Mirjam Henecka .

Ziel ist es, die Schülerinnen und Schüler über den künstlerisch-therapeutischen Bereich anzusprechen, sie individuell und sozial zu fördern, sowie eine Steigerung ihrer Motivation und Lernfähigkeit zu erreichen.

Der Ansatz ist dabei ressourcenorientiert. Das heißt, die Schüler können beim kreativ-künstlerischen Gestalten ihre eigenen Fähigkeiten entdecken und lernen, eigene Ideen zu entwickeln und konstruktiv umzusetzen. Dadurch werden sie in ihrem Selbstbewusstsein gestärkt und bekommen Mut und Zuversicht, das weitere Leben positiv und zielorientiert zu gestalten.

Beim Malen und in der therapeutischen Beziehung werden darüber hinaus seelische Prozesse ausgedrückt, bearbeitet und verändert. Die nonverbale Sprache der Kunst ermöglicht eine Kommunikation und das Sprechen über die Bilder, sowie die Auseinandersetzung mit Farben, Formen und Symbolen fördert einen differenzierten Spracherwerb der Schüler.

So können die Kinder mit Hilfe der Kunsttherapie Kraft und Fantasie für Gegenwart und Zukunft erlangen, Erlebtes verarbeiten und offen für neue Lernerfahrungen werden.

So macht Malen echt Spaß!
Mit Eifer dabei
Mutig mit den Farben experimentieren !
Erste Ergebnisse
Talentierter Ausdruck
Das kann sich sehen lassen!
Tolles Portrait