Waldlerngang der 4. Klassen

Mittendrin statt nur im Klassenzimmer

Ganz nach diesem Motto machten sich die vierten Klassen am 31.05. auf den Weg zum Waldrand, wo wir uns mit dem Förster, Herrn Durst, verabredet hatten.
Er führte uns einmal quer durch den Wald, wobei er unsere Sinne immer wieder aufs Neue herausforderte.
So erlebten wir, was wir alles sehen, wenn wir mit offenen Augen durch die Natur gehen. Wir hörten die unterschiedlichsten Geräusche, als wir einmal alle ganz leise waren. Wir versetzten uns in die Tiere hinein, die den langen Winter auf ihre vorher gesammelten Vorräte angewiesen sind.
Ganz nebenbei erfuhren wir außerdem sehr anschaulich, wie ein Baum wächst, wie Pflanzensamen verbreitet werden oder wie der Eingang zu einem Dachsbau aussieht.
Am Ende war es interessant zu sehen, wie wichtig jeder einzelne Bewohner für das Ökosystem Wald ist, und dass wir ohne Wald nicht leben könnten.
Zum Abschluss dieses Vormittags blieben wir noch ein bisschen auf dem Waldspielplatz, bevor wir uns auf den Weg zurück zur Schule machten.