Archiv der Kategorie: Allgemein

Mit BW- Poly spielerisch Baden- Württemberg kennen lernen

Ohne Worte wurde zusammen Baden Württemberg gepuzzelt.

Im Sachunterricht wurde schon fleißig am Thema Baden- Württemberg gearbeitet, als am 14.02. zwei freundliche Damen von der Landeszentrale für politische Bildung mit den Viertklässlern BW-Poly spielten. Mit großen Puzzeln und einigen Spielen, wurde durch Raten im Wettbewerbscharakter das Thema vertieft.  Wer weiß wie der Ministerpräsident heißt? Wo liegt der Neckar? Welche Produkte kommen aus Baden- Württemberg?

Lustig, interessant und spannend bereiteten die wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen die politischen und geographisch Themen auf. Bei der abschließenden Frage, wie es den Kindern gefallen hat, kam ein lautes „GUT!“

„Mettmachaktion“ – Gesunde Pausenbrote

Kochen macht Spaß!

Darüber, dass an diesem Tag die zweite große Pause ausfiel, waren die Schülerinnen und Schüler der Klasse 3a nicht traurig. Denn stattdessen gingen sie gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin in die Schulküche, um eigene Brotaufstriche und lustige Pausenbrote zuzubereiten. Die verschiedenen Gruppen waren mit Feuereifer bei der Sache und alle wussten, was sie zu tun hatten.

Lecker!

Schließlich konnte man am Buffet wählen zwischen einem mediterranen Schafskäseaufstrich, veganem Mett-Aufstrich, einer veganen zuckerfreien Bananencreme und einem Eieraufstrich. Außerdem hatten die jungen Köchinnen und Köche allerlei Obst und Gemüse mitgebracht, womit lustige Gesichter auf den Pausenbroten gelegt wurden.

Guten Appetit

Alle Kinder waren sehr probierfreudig und nahmen sich gerne mehr als ein Brot. Zum Schluss halfen lobenswerterweise alle Schülerinnen und Schüler mit, die Küche zu putzen und aufzuräumen.

Besuch beim Zahnarzt

Klasse 1b bei Frau Dr. Redweick

Im Sachunterricht haben wir ausführlich das Thema „Unsere Zähne“ besprochen. Nicht nur wie ein Zahn aufgebaut, oder man Milchzähne verliert, sondern auch, wie man Zähne richtig pflegt.

Eigentlich ganz nett bei der Zahnärztin

Nachdem wir so viel darüber gelernt haben, durften wir die Zahnarztpraxis Frau Dr. Redweik in Heidelsheim mit unseren beiden Klassenlehrerinnen Frau Modes und Frau Schnürer besuchen. Dort wurden wir sehr freundlich empfangen. Die Mitarbeiterinnen der Zahnarztpraxis hatten sich viel Mühe gegeben und für uns drei Stationen aufgebaut, bei denen wir unser Wissen überprüfen konnten.

Wir üben Zähne putzen.

Zum einen zeigte uns die Zahnärztin das Behandlungszimmer und wir durften uns die Instrumente und die Ausstattung genau anschauen. Aber auch richtig Zähneputzen durften wir an uns selbst ausprobieren. Jeder von uns bekam dann eine Zahnbürste, die wir sogar mit nach Hause nehmen durften. Im Wartezimmer konnten wir dann sehen, welche Lebensmittel für unsere Zähne gut oder eben nicht gut sind. Wir ordneten den Lebensmitteln Zuckerpyramiden zu und mussten feststellen dass in manchen Lebensmitteln sehr viel Zucker versteckt ist.

Wir wissen, was gesund für unsere Zähne ist.

Es war toll und machte sehr viel Spaß. Ein herzliches Dankeschön nochmals an das Praxisteam und Frau Dr. Redweik für den kurzweiligen Vormittag!

Spendenübergabe durch die CDU


CDU Ortsvorstand, Frau Ronellenfitsch, Frau Feldmann mit dem Büchereiteam

Durch den CDU-Ortsverband  Heidelsheim/Helmsheim kam die DB- Schule in den Genuss einer großzügigen Spende.
Vor Weihnachten verteilte der Ortsverband kostenlos Tannenreisig. Die Bürger und Bürgerinnen aus Heidelsheim und Helmsheim konnten auf freiwilliger Basis eine Spende für die Grundschulen in Helmsheim und Heidelsheim geben. Der Betrag wurde an beide Schulen aufgeteilt. Die DBS bekam somit 350 € für die Bibliothek. Dafür bedankte sich die Schulleiterin Maja Ronellenfitsch herzlich und erinnerte sich, dass 2017 schon einmal ein solcher Betrag für die Schülerbibliothek überreicht wurde.

Bunte Früchtchen-Schlaue KInder

Gleich zu Beginn des neuen Jahres machten sich die beiden dritten Klassen der Dietrich-Bonhoeffer-Schule auf den Weg zum Ernährungszentrum Bruchsal, um an der Lernwerkstatt „Bunte Früchtchen – Schlaue Kinder“ teilzunehmen. Spielerisch wurden den Kindern das Wachstum und Veränderungen von Früchten im Laufe der Jahreszeiten näher gebracht.

Herkunftsländer vieler Früchte

Mit Erstaunen stellten die Schülerinnen und Schüler anhand einer Landkarte fest, wie viele Früchte bei uns nicht heimisch sind und daher einen weiten Weg bis zu unseren Supermärkten zurücklegen müssen.

Experimente zum Zuckergehalt

In einem zweiten Teil wurde den Kindern bewusst gemacht, wie viel Zucker in Getränken versteckt sein kann. Besonders die dazu passenden Experimente fanden großen Anklang.

Soko an der DBS

Stuhlkreis mit Sozialpädagogin Anita Wallbaum

Nein, keine Sonderkommission ist an der Schule tätig, sondern ein Sozialkompetenztraining.

Das Sozialkompetenztraining ist ein präventives Angebot für Schulen, um die Sozialkompetenzen der Klasse zu stärken und somit einem destruktivem, gewaltaffinem Fehlverhalten einzelner oder mehrerer Gruppenmitglieder entgegen zu wirken und die Gemeinschaft zu fördern. Dazu kommt Anita Wallbaum, Sozialpädagogin der gSofa, einmal in der Woche in die vierte Klasse um mit den Kindern zu trainieren. Gefördert wird das Programm auf Antrag durch das Jugendamt. Das SOKO Training verfolgt folgende Ziele für die Schülerinnen und Schüler der Klasse: das Erlernen von Regeln und Normen, Grenzen setzen können und akzeptieren und die Steigerung der Selbstkontrolle.

Das ein respektvoller Umgang mit anderen dabei ermöglicht wird ist selbstverständlich, dass man dazu über das eigene Handeln und Verhalten reflektieren muss um dabei die Eigen- und Fremdwahrnehmung zu sensibilisieren ist etwas schwieriger. Dabei müssen die SchülerInnen durch Übernahme von Verantwortung Konfliktlösungsstrategien entwickeln und die Steigerung der Selbstkontrolle zu gewährleisten. Mit praktischen Spielen, die das soziale Miteinander fördern übt die Klasse 4a in diesem Schuljahr diese Ziele ein. Körperbetonte – und Rollenspiele mit anschließender Reflexion bringt die Kinder dazu ihre Wahrnehmung zu sensibilisieren und über ihr Handeln zu reflektieren. Dabei kommt der Spaß nicht zu kurz.

Weihnachtsmusical an der DBS

„Der Zeitenmann“ Weihnachtstheater an der DBS

Zum Abschluss des Jahres präsentierte die Musical AG unter der Leitung von Klaus Schneider und Petra Porsch das Musical „der Zeitenmann“. Die SchülerInnen glänzten in ihren Rollen und brachten ein lustiges und stimmungsvolles Weihnachts- Mini- Musical auf die Schulbühne. Sie rockten und rappten, sangen und tanzten. Der Zeitenmann ist ziemlich genervt, alle reden immer nur über Weihnachten und nicht über ihn. Somit beschließt er, die Zeiten etwas durcheinander zu bringen. So kommt es also vor, dass die Osterhasen Weihnachtseier bemalen und mit den Weihnachtswichteln das Weihnachtsfest retten.

Professionell gespielt und gesungen wurden die kleinen Darsteller mit viel Applaus bei ihren drei Vorstellungen belohnt. Damit hatte sich der viele Probenaufwand unter der professionellen Leitung der beiden Lehrkräfte gelohnt. Die Schulleitung bedankte sich bei Frau Porsch und Herr Schneider herzlich für das große Engagement.

Dr. Schmid zeigt Erste Hilfe

Herzdruckmassage üben

Kopf nach vorne, Nacken kühlen, Nasenflügel zudrücken. Was man bei Nasenbluten macht, beherrschten die Schüler der Klasse 3a gegen Ende der Einheit „Unser Körper und Erste Hilfe“ ebenso sicher, wie eine bewusstlose Person in die stabile Seitenlage zu legen. Um auch die Herzdruckmassage gefahrlos ausprobieren zu können, kam Dr. Johannes Schmid, Facharzt für Allgemeinmedizin in Heidelsheim, mit eigens dafür ausgeliehenen Reanimationspuppen in eine Sachunterrichtsstunde.

Er erklärte den Schülern, wie man überprüfen kann, ob ein Mensch bewusstlos ist, ob er noch atmet und wie man den richtigen Druckpunkt für die Herzdruckmassage findet. Jedes Kind hatte dann Gelegenheit, die Wiederbelebungstechnik praktisch zu üben. Den richtigen Rhythmus gab die restliche Klasse vor, indem sie mit Begeisterung den Beatles-Klassiker „Yellow Submarine“ lernte und sogleich sang.

Leben retten

Zum Abschluss spielte Dr. Schmid für mehr Authentizität selbst die bewusstlose Person und ließ einige Schüler an sich selbst die Herzdruckmassage ausprobieren. Die Kinder haben in dieser Stunde professionelles Expertenwissen erhalten und konnten hautnah erleben, wie anstrengend eine Herzdruckmassage ist. Dr. Schmid machte auch deutlich, wie wichtig es ist, zu helfen und keine Angst vor Erster Hilfe zu haben.  

Die Klasse 3a und ihre Lehrerin Sahra Taghi Aghdiri bedanken sich sehr herzlich bei Dr. Johannes Schmid für seinen lehrreichen Besuch und sein Engagement.

Kunsttherapie an der DBS

Dank der freundlichen Unterstützung der Bürgerstiftung, kann an der DBS auch in diesem Jahr wieder die Kunsttherapie mit Mirjam Heneka stattfinden, was eine große Bereicherung im Schulalltag darstellt.

Die Kunsttherapie an der Dietrich-Bonhoeffer-Schule findet 1x wöchentlich in einer Gruppe mit ca. 10 Kindern mit Migrationshintergrund aus der VKL Klasse statt.

Ein Adventskalender für die ganze Schule

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt

Die AG Schulhausgestaltung hat sich eine besondere Einstimmung in die Weihnachtszeit ausgedacht und, gemeinsam mit Klasse 3a, einen Adventskalender für die ganze Schule gebastelt. Jeder, der zum Kalender an der Pinnwand in der Aula kommt, kann mitmachen. Einfach das Streichholzschächtelchen des entsprechenden Tages suchen und aufziehen. Freut euch über Knobelaufgaben, gute Wünsche, Lustiges, Denkanstöße und vieles mehr. Die AG Schulhausgestaltung und die Klasse 3a wünschen auf diesem Wege allen eine schöne Adventszeit!