Archiv der Kategorie: Allgemein

„Heut‘ war so ein schöner Tag!“ – Fasching an der DBS

Am letzten Schultag vor den Faschingsferien ging es rund an unserer Schule. In der großen Pause überraschte die Tanz-AG zunächst alle Kinder mit einem Flashmob, bei dem sie drei Tänze vorführten, die zum Mitmachen anregten. In der letzten Stunde dann – nach den Faschingsfeiern in den einzelnen Klassen – schlossen sich alle der riesigen Polonaiseschlange an, die durch das ganze Schulhaus auf den Hof führte. Dort tanzten Cowboys, Haie, Feen, Marienkäfer und viele andere lustige Gestalten zu bekannten Faschingshits wie dem Ententanz oder dem „roten Pferd“. Das Kollegium verkleidete sich in diesem Jahr gemäß dem Motto „Wir sind bunt wie ein Regenbogen“. Zum Abschluss dieses kunterbunten Tages meinte eine Schülerin: „Dieser Tag war so aufregend!“

„Jubel, Trubel, Heiterkeit“ auf dem Schulhof (Bild: TA)
Das Regenbogenkollegium (Bild: R. Friedel)

Eiskunst der Garten-AG

Die momentan klirrend kalten Temperaturen waren genau das Wetter, auf das die Schulgarten-AG gewartet hat. Denn jetzt konnten die Kinder den Garten wieder mit ihrer zauberhaften Eiskunst schmücken:

Bild: Lz
Bild: Lz
Bild: Lz
Bild: Lz

Bernhard Gress zum Konrektor ernannt

Am Freitag, den 15.12.23, wurde Bernhard Gress von Schulrätin Susanne Beutler zum neuen Konrektor der Dietrich-Bonhoeffer-Schule ernannt. In einem vorläufig kurzen Feiermoment wurden ihm seine Ernennungsurkunde sowie Präsente aus dem Kollegium überreicht. Die Kolleginnen überbrachten ihm ihre Glückwünsche außerdem in Form eines Lieds. Wir alle wünschen Bernhard Gress für seine neue Aufgabe in der Schulleitung viel Kraft, Ausdauer und Weisheit.

An dieser Stelle darf ein großes Dankeschön an Petra Porsch nicht fehlen, die unsere Rektorin Maja Ronellenfitsch in den letzten Jahren unterstützt und die stellvertretenden Schulleitungsaufgaben mit viel Einsatz übernommen hatte.

Überreichung der Urkunde von Susanne Beutler, v.l.n.r.: Maja Ronellenfitsch, Bernhard Gress, Susanne Beutler (Bild: Ho)
Enthüllung des neuen Türschilds (Bild: Ho)

O du Fröhliche – Adventskantate 2023

Nach sieben langen Jahren veranstaltete die DBS am 14.12. endlich wieder eine Adventskantate. Alle Kinder, Eltern und Lehrkräfte versammelten sich zu diesem Anlass am frühen Abend in der evangelischen Kirche, wo ein sehr abwechslungsreiches Programm dargeboten wurde: Gesangsdarbietungen auf Englisch und Deutsch, Stücke auf der Mundharmonika, ein Cupsong, ein Lichtertanz, eine Boomwhacker-Vorführung, Adventsrhythmicals und ein weihnachtlich-kontroverses Anspiel. Die Gesangspädagogin Sonja Oellermann war ebenso dabei und trug mit ihrer Jekasi-Gruppe verschiedene Lieder aus aller Welt vor. Damit die Schülerinnen und Schüler selbst auch einmal nur Publikum sein durften, spielten Maja Ronellenfitsch und Sahra Taghi Aghdiri außerdem zwei weihnachtliche Flötenduette. Einen runden Abschluss fand die Adventskantate, als schließlich alle gemeinsam in „Feliz Navidad“ einstimmten.

Auf dem Weg aus der Kirche waren alle Besucherinnen und Besucher dann eingeladen, für Kinder in Kriegsgebieten (UNICEF) zu spenden. In den letzten Wochen hatte diesbezüglich bereits ein Kuchenverkauf der Vorbereitungsklassen und ein Flohmarkt der Klasse 4b stattgefunden. Zusätzlich spendeten einzelne Schülerinnen und Schüler im Vorfeld einen Betrag ihrer Wahl.

Draußen veranstaltete der Elternbeirat zur Freude aller einen Glühweinverkauf. Der Erlös daraus kommt den Klassenkassen zugute.

Das Programm (alle Bilder: TA)
Die vierten Klassen haben Mundharmonika gespielt und wurden dabei von Maja Ronellenfitsch begleitet.
Jekasi
Lichtertanz
Engelsrap der Klasse 3b
Cupsong „Lasst uns froh und munter sein“
Tanz der VKL
Weihnachtslieder mit Boomwhackers vertont

Besuch vom Nikolaus

Für unsere Schülerinnen und Schüler begann der Morgen des 6. Dezember mit einer Überraschung. Da stapfte doch tatsächlich der Nikolaus in unser Schulgebäude und besuchte jede Klasse. Die Kinder staunten nicht schlecht und unterhielten sich gern mit dem willkommenen Adventsgast. Spontan wurden dem Nikolaus dann weihnachtliche Lieder und Gedichte vorgetragen. Zum Dank zauberte der Nikolaus aus seinem Sack für jedes Kind eine Mandarine hervor. Wir freuen uns schon, wenn du uns nächstes Jahr wieder besuchst, lieber Nikolaus!

Auch die Kinder, die gerade Sport hatten, besuchte der Nikolaus. (Bild: TA)

Erste WIR-Versammlung

Am Montag, den 4.12.23, fand an unserer Schule die erste WIR-Versammlung statt. Dabei wurden unsere neuen Schulregeln vorgestellt.

Vor den Herbstferien beschäftigten sich alle Klassen mit Regeln, die ihnen wichtig sind. Regeln, die sie einhalten möchten im Zusammenleben an der Schule.

Frau Breuer, Frau Kümmerle und Frau Schilli fassten diese Regeln zusammen und formulierten drei markante Sätze:

WIR helfen uns.

WIR achten aufeinander.

WIR lernen miteinander.

Desweiteren haben sich in den letzten Wochen Kinder der vierten Klassen zusammen mit Frau Kümmerle zu Pausenengeln ausgebildet, die die anderen Schulkinder dabei unterstützen, Konflikte zu lösen, die ansprechbar sind und trösten können. Diese Kinder haben sich heute ebenfalls vorgestellt.

Außerdem haben wir für die Zeit vor Weihnachten eine Spendenaktion ins Leben gerufen für Kinder, die in Kriegsgebieten leben (UNICEF) und denen es nicht so gut geht wie uns hier in Heidelsheim. Das hat eigentlich eine lange Tradition an der DBS, geriet durch die Pandemie aber in Vergessenheit.

Impression unserer ersten WIR-Versammlung am 4.12.23. (Bild: Gress)

Dem Wald auf der Spur

Da die Kinder der 2. Klassen sich nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch mit dem Thema „Wald“ auseinandersetzen wollten, machten sie sich zusammen mit ihren Lehrerinnen und dem Förster Herr Durst auf, den Wald zu erkunden. Die aus dem Unterricht erworbenen Kompetenzen konnten so in freier Natur angewendet und überprüft werden.
Toll, dass sich Herr Durst für uns die Zeit genommen hat. Katja Leitz

Was es hier alles zu entdecken gibt! (Bild: Lz)
Eine Brücke über den Waldboden (Bild: Lz)
Von welchem Baum sind diese Blätter? (Bild: Lz)
Blätterkunst (Bild: Lz)
Gut festhalten! (Bild: Lz)

Zirkusprojekt der Dietrich-Bonhoeffer-Schule in Heidelsheim

Bericht des Elternbeirats:

Am Freitag den 27.10.23 jonglierten und balancierten unsere Lehrerkräfte und Schüler*innen in Kooperation mit dem Zirkus Baldini.  Während der Projektwoche studierten unsere Kinder und Lehrkräfte die verschiedenen Nummern ein, diese wurden in  zwei tolle Zirkusvorstellungen auf dem Festplatz in Heidenheim dargeboten.

Wir Eltern, Großeltern, Freunde und Verwandte haben nur staunten können, was  in dieser einen Woche mit dem Zirkus einstudiert wurde und wie unsere Kinder gewachsen sind. Verhungern musste keiner denn  vor, während und am Ende der Vorstellung  gab Popcorn, Zuckerwatte und Softgetränke sowie vom Elternbeirat der Schule engagierte  Laugen-Teilchen, Bier, Weinschorle und Glühwein.

Daher alles in allem, ein sehr anstrengender, leider verregneter dennoch gelungener Tag für alle.

Unser Dank gilt allen die an diesem Tag maßgeblich beteiligt waren. Allen voran den Schüler und Schülerinnen, den Lehrern und Lehrerinnen, dem Rektorenteam, unserem Hausmeister und unserer Schulsekretärin und dem Förderverein der DBS- Heidelsheim. Ein großes Danke gilt dem  Elternbeirat, der im Verkauf und dem kurzfristigen Projekt „der Weg zum Zelt muss Matsch frei werden“ geholfen haben, an unsere beiden Ersthelfer die in beiden Vorstellungen vor Ort waren. Und auch ein ganz, ganz großes Danke an die 4 Papas die bis spät in die Nacht noch geholfen haben das Zirkuszelt abzubauen. Das war dem Zirkus eine sehr große Hilfe. Ein ganz besonderer Dank auch an den Zirkus Baldini, der dies erst möglich gemacht hat. Bis zum nächsten mal. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit Euch. A. Eitel

Bild: A. Eitel

Vom Apfel zum Saft

Im Oktober lernten die 2. Klassen der Dietrich-Bonhoeffer-Schule in Heidelsheim, dass „der“ Apfel nicht nur lecker schmeckt, sondern auch dass es alleine in Deutschland ca. 2000 Apfelsorten gibt.

Außerdem wurde rund um das Thema „Apfel“ gezeichnet, geforscht und experimentiert.

Wie aus diesen leckeren Äpfeln Saft wird, durften die Kinder mit Hilfe des Gartenbauvereins Heidelsheim unter der Leitung von Herrn Kolb selbst ausprobieren.

Hierfür mussten die Äpfel zunächst an die richtige Stelle gebracht werden. Bevor sie zerhäckselt wurden, mussten die Kinder die Äpfel erst säubern. Die Apfelhäcksel füllten die Kinder dann tatkräftig in die Presse, die mit Hilfe von Wasser den Saft aus den Äpfeln herauspresste.

So frisch und lecker hatte noch kein Apfelsaft geschmeckt!

Katja Leitz

Hau ruck! Mit vereinten Kräften den schweren Sack voller Äpfel ans Ziel bringen. (Bild: Lei)
Zunächst müssen die Äpfel gewaschen werden. (Bild: Lei)
Saubere Äpfel herausfischen (Bild: Lei)
Und heraus plätschert der leckere Heidelsheimer Apfelsaft. (Bild: Lei)

„Manege frei!“ – Projektwoche an der DBS mit dem Circus Baldini

Einen Hauch echter Zirkusluft schnuppern konnten die Schülerinnen und Schüler der Dietrich-Bonhoeffer-Schule gemeinsam mit den Profis des Circus Baldini während der Projektwoche vor den Herbstferien. In zwei Gruppen pilgerten sie täglich zum Zirkuszelt auf den Festplatz, wo sie unter professioneller Anleitung der Zirkusleute zwei Stunden in ihren Wunschdisziplinen trainierten und dabei jede Menge Kunststücke und Tricks lernten. Nach der Generalprobe am Freitagvormittag hieß es zum Abschluss der Projektwoche am Nachmittag „Manege frei!“ für die beiden Aufführungen.

Eindrücke von den Proben (Bild: TA)
Viel Fingerspitzengefühl erforderlich (Bild: TA)

Mit großem Engagement und Ehrgeiz zeigten die jungen Zirkuskünstlerinnen und -künstler, was sie während der Woche gelernt hatten: Zu sehen gab es verwegene Akrobatik am Boden, auf dem Trampolin, am Trapez und auf dem Drahtseil, lustige Späße mit Clowns, geschickte Jongleurinnen und Jongleure, geschmeidige Bewegungen beim Hola-Hoop und eine beeindruckende Schwarzlicht-Lasershow, alles souverän moderiert von den obligatorischen Zirkusdirektoren. Begeistert unterstützt wurden die Kinder von ihren Familien, die beide Vorstellungen zahlreich besuchten und ihnen am Ende lautstark den verdienten Applaus spendeten.

Mit Spannung sind alle Augen nach oben gerichtet. (Bild: Bgt)
Kleine Trapezkünstlerinnen (Bild: Mo)
Gewagte Hula-Hoop-Vorführung (Bild: Mo)
Hier ist viel Können gefragt. (Bild: Mo)
Eindrucksvolle Lasershow (Bild: Mo)

Auf spielerische Art und Weise haben die Schülerinnen und Schüler während dieser besonderen Woche Lernziele verschiedenster Art erreicht. Ängste wurden abgebaut, die Konzentration gesteigert, die Gruppenfähigkeit gefördert und die eigene Körperwahrnehmung gestärkt, um nur einige zu nennen.

Die Dietrich-Bonhoeffer-Schule dankt neben dem Circus Baldini insbesondere ihrem Förderverein, der mit der großzügigen Übernahme der Finanzierung die Zirkuswoche erst möglich gemacht hat. Da der Dauerregen den Festplatz im Lauf der Woche mehr und mehr aufgeweicht hatte, gilt ein weiterer Dank außerdem den Eltern, die kurzerhand in Eigenregie Splitt besorgten, damit die Kinder und ihr Publikum bei der Aufführung nicht im Schlamm versanken.