Alle Beiträge von Sahra Taghi Aghdiri

1001 Nacht – Ausflug zum Konzerthaus Karlsruhe

Am Mittwoch, den 11.01.23, begaben sich die vierten Klassen der DBS auf eine Reise in die Welt von 1001 Nacht. Bei regnerischem Wetter fuhren wir mit der Bahn nach Karlsruhe. Nach einem kurzen Fußmarsch, vorbei an Elefanten, kamen wir am Konzerthaus an. Das Theaterstück 1001 Nacht, das wir dort sahen, war spannend und lustig. Die fünf Schauspieler haben mehrere Rollen übernommen. Besonders cool fanden wir Prinz Ahmed! Immer wieder spielte eine Musikerin passende Lieder zu den Geschichten. Am Ende konnten wir alle mitsingen und mittanzen. Nach einem Sprint zur Straßenbahn kamen wir klatschnass, aber glücklich über den tollen Ausflug, wieder in Heidelsheim an.

Klasse 4b

Klasse 4a im Konzerthaus (Bild: TA)
Klasse 4b im Konzerthaus (Bild: S. Pfahl)

Frohe Weihnachten!

Alle vier Kerzen am Adventskranz brennen und die Ferien stehen vor der Tür. An diesem letzten Schultag im Jahr 2022 wünscht das Team der Dietrich-Bonhoeffer-Schule Ihnen und Euch allen von Herzen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Getöpfert von Franziska, Klasse 4b (Bild: TA)

Hanniball besucht die Zweitklässler der Dietrich-Bonhoeffer-Schule Heidelsheim

Hanniball? Wer ist denn Hanniball? Ach das ist der doch mit den Elefanten und den Alpen….nein völlig falsch. Der Hanniball-Pass ist das neue Handball-Spielabzeichen des DHB (Deutscher Handball-Bund). Unter dem Motto „Schnapp Dir Deinen Hanniball-Pass“ stand der diesjährige AOK-Grundschulaktionstag in Kooperation mit der SGHHG mit 43 Zweitklässlern der Dietrich-Bonhoeffer-Schule Heidelsheim am 29.11.2022. Erstmals fand der Aktionstag deutschlandweit mit allen Landesverbänden statt.

Nach einem Aufwärmspiel mit Fangen und Hampelmännern wurde kurz der Ablauf des Tages erklärt und dann ging es auch schon los. Hochkonzentriert wurden an den 5 Stationen die Fertigkeiten in den Bereichen Werfen und Fangen, Prellen, Koordination, Schnelligkeit und Zielwerfen geübt und alles wurde ehrgeizig bewältigt. Durch die Zeitvorgabe (30 Sekunden) waren die Übungen anspruchsvoller als in den Vorjahren aber das schreckte die Kinder nicht. Sie waren voller Energie dabei und wenn etwas mal nicht so gut gelang, motivierten sie sich gegenseitig. Für jede Übung bekamen die Kinder leistungsabhängige Punkte, die zum Schluss darüber entschieden ob es den Hanniball-Aufkleber ins Bronze-, Silber- oder Gold-Feld gab. Zwischendurch durften die Jungs und Mädels dann beim Hütchenball zeigen, dass sie das an den Stationen Gelernte auch umsetzen können.

An diesem Tag hatten die Kinder die Chance in die Sportart Handball „zu schnuppern“ und am Ende bekamen die Betreuer und Lehrerinnen ein lautstarkes „JA“ zu hören, auf die Frage ob es denn Spaß gemacht habe.  

Als Dankeschön für die tolle Teilnahme bekamen die Kinder den Hanniball-Pass samt Schlüsselanhänger, ein Handball-Regelheft und Handball-Postkarten.

Wir – die SGHHG- bedanken uns bei der Dietrich-Bonhoeffer-Schule Heidelsheim dafür, dass wir den Aktionstag wieder durchführen konnten und freuen uns heute schon auf nächstes Jahr.

Wer zukünftig jede Woche Lust auf Handball hat, kann gerne einfach mal in der Sporthalle im Training vorbeikommen.

Jungs Jg 14/15 dienstags 16.30 Uhr SH Gondelsheim und freitags 16.30 Uhr SH Heidelsheim bei Tina

Mädels Jg 14/15 mittwochs 16 Uhr SH Heidelsheim und freitags 15 Uhr SH Gondelsheim bei Jessi und Yvonne

Weitere Infos unter www.die-sghh.de oder bei Tina unter 07251/3929174

Autorin: Melanie Glady

Auftritt beim Adventssingen der Bürgerwehr

Am Samstag, den 10. Dezember, fand auf dem Kirch- und Rathausplatz das Adventssingen der Bürgerwehr Heydolfesheim statt. Auch die Viertklässler*innen der Dietrich-Bonhoeffer-Schule bereicherten das Programm. Von Lehrerin Petra Porsch dirigiert und Rektorin Maja Ronellenfitsch an der Gitarre begleitet, sangen und spielten sie Weihnachtslieder auf der Mundharmonika. Bei „Feliz Navidad“ und „Oh, du Fröhliche“ sangen die Besucher*innen mit und so gab es ein stimmungsvolles Miteinander vor der Kulisse der beleuchteten evangelischen Kirche. Zum Dank gab es für unsere Viertklässler*innen einen Kinderpunsch.

Etwas später kamen noch der Nikolaus und Knecht Ruprecht zu Besuch. Viele unserer Schüler*innen trugen dem Nikolaus ein Gedicht oder ein Lied vor und wurden dafür mit einem Schokoladennikolaus belohnt.

Zum Abschluss bekamen alle anwesenden Kinder einen Dambedei.

Schön, dass die Dietrich-Bonhoeffer-Schule Teil dieser gelungenen Adventsfeier sein konnte!

Bild: TA

Besuch vom Nikolaus

Am 6. Dezember gab es eine große Überraschung für die ersten, zweiten und VKL-Klassen. Kein geringerer als der Nikolaus höchstpersönlich besuchte die Kinder und brachte auch ein kleines Geschenk für alle mit. Zum Dank sangen die Schüler*innen Lieder und sagten Gedichte auf, bevor sie den Nikolaus mit strahlenden Augen wieder verabschiedeten.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Heiko Kikillus!

Bild: Atessa Schilli

Bücherei wieder geöffnet!

„Bücher bringen unsere Fantasie zum funkeln, wie Sterne den Abendhimmel“
(Anette Neubauer)

Endlich ist es soweit. Die Bibliothek hat ab sofort wieder geöffnet.
Dienstags von 15-16 Uhr und jeden Donnerstag von 12:45-13:15 Uhr öffnet sie ihre Türen für alle Leseinteressierten an der DBS.

Auf viele schöne Schmökerstunden, in denen wir in andere Welten reisen,  spannende Abenteuer erleben, über Verrücktes lachen, über Trauriges weinen, uns vor Gespenstern gruseln, Verbrecher aufspüren, Freundschaften mitfiebern, etwas über die Welt, die Natur und das Leben lernen oder Antworten auf unsere vielen Fragen finden!

Wir freuen uns auf euch!
Euer Bibliotheksteam
Lisa Böhringer und Jana Hohberg

Bild: Lisa Böhringer

Kollegium frischt Erste-Hilfe-Wissen auf

Nach drei Jahren hat sich das Kollegium der DBS erneut samstags zu einem Erste-Hilfe-Kurs getroffen. Unter der Leitung der Intensivkrankenschwester Desiree Jerger von der M&M Lifeline GmbH frischten alle ihr Ersthelferwissen auf. Dieses Mal ging es speziell darum, welche Erste-Hilfe-Maßnahmen bei Kindern ergriffen werden müssen. So wurde beispielsweise auch thematisiert, dass die Wiederbelebung bei Kindern anders als bei Erwachsenen abläuft. Bei ersteren beginnt man mit fünf Initialbeatmungen und führt im Anschluss nur 15-mal die Herzdruckmassage durch, bevor wieder zweimal beatmet wird. Nach vielen praktischen Übungen und theoretischem Input fühlen sich die Lehrkräfte jetzt wieder sicher in Sachen „Erste Hilfe“. Neben der Leiterin Desiree Jerger ergeht ein herzliches Dankeschön an den Förderverein der DBS, der diesen Kurs finanziert hat.

Bild: TA

Waldausflug mit Förster Michael Durst

Am Montag, den 10. Oktober, machten wir einen tollen Ausflug in den Wald. Dazu trafen wir uns mit dem Förster Michael Durst. Von ihm konnten wir viel lernen. Zu Beginn mussten wir einen steilen Hang an einem Seil hochklettern und auf einem Steg über einen Abhang balancieren. Das war ein richtiges Abenteuer! Wir lernten, wie wir uns im Wald zu verhalten haben. Danach spielten wir gleich das erste Spiel. Der Förster hatte entlang des Weges verschiedene Sachen versteckt, wie Mütze, Fußball, Gummiente, usw., die nicht in den Wald gehörten und die wir finden mussten. Das hat großen Spaß gemacht! Herr Durst erzählte uns viel über die Tiere des Waldes und zeigte uns den Bau von einem Fuchs, einem Dachs und einem Hasen. Besonders schön war es, als wir Eichhörnchen sein durften und unsere Nahrung für den Winter verstecken sollten. Es war gar nicht so einfach, die Haselnüsse danach wiederzufinden. Außerdem lernten wir noch einiges über die Bäume des Waldes. Am Schluss durften wir noch auf dem Waldspielplatz spielen, bevor wir wieder zurück zur Schule liefen.

Luca Breitenbach und Siena Richter, Klasse 2b

Bild: Bl
Bild: Bl

Patenkinder und PatInnen lernen sich kennen

Um den ErstklässlerInnen den Start ins Schulleben zu erleichtern, wurde dieses Schuljahr jedem/jeder Erstklässler/in ein Patenkind aus den vierten Klassen zugeteilt. Diese Woche haben sich eine erste und eine vierte Klasse zum ersten Mal zum gemeinsamen Kennenlernen getroffen. Stolz haben die ErstklässlerInnen ihre Mathespiele mit ihrem Patenkind gespielt. Die PatInnen wiederum haben es genossen, den Kleineren vorzulesen und Verantwortung für sie zu übernehmen. Alle freuen sich schon auf das nächste Treffen!

Bild: TA
Bild: TA

Naturschutzbildung mit dem Ökomobil

Am 11.10.22 lernten die Klassen 4 der Dietrich-Bonhoeffer-Schule die Bewohner unserer Streuobstwiesen auf eine ganz besondere Art kennen. Experten in Sachen Natur waren mit dem Ökomobil (einer fahrbaren Forschungsstation) nach Heidelsheim gekommen und luden die kleinen Forscher auf sehr anschauliche professionelle Art und Weise dazu ein, die Wiese zu erkunden.

Dabei lernten die Schülerinnen und Schüler nicht nur etwas über die heimische Tier- und Pflanzenwelt, sondern auch den respektvollen Umgang damit.

Behutsam wurde jeweils ein kleiner Wiesenbewohner in ein Becherglas gesetzt und dann unter dem Mikroskop eingehend „studiert“. Danach erlangten die Krabbeltiere selbstverständlich ihre Freiheit wieder.

Wir haben bei diesem Lerngang viel Neues erfahren, so zum Beispiel auch, dass es inzwischen eine sogenannte „Pflanzenblindheit“ gibt, d.h. die Menschen nehmen die Pflanzen und deren Bedeutung nicht mehr wahr, betrachten sie sogar als minderwertig. Das löste viel Empörung aus und es musste schleunigst etwas dagegen unternommen werden. Die „wilde Möhre“ faszinierte am meisten, mit ihren schlauen Tricks, vielerlei Insekten anzulocken.

Ein herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle an Herrn Kolb vom Obst- und Gartenbauverein, der uns dieses einmalige Erlebnis ermöglicht hat und es sich auch nicht nehmen ließ, dabei zu sein und natürlich an die beiden Expertinnen des Ökomobils! P.Porsch

Klasse 4a auf der Suche nach Wiesentieren. (Bild: Por)
Ein kleiner Wiesenbewohner (Bild: Por)
Eingehende Betrachtung unter dem Mikroskop (Bild: Por)
Klasse 4b stellt ihr Wissen unter Beweis. (Bild: Bgt)